7 Dinge, die Sie in Deutschland tun müssen

7 Dinge, die du in Deutschland tun musst

Deutschland bietet Geschichte, Natur und Kultur im Überfluss. So machen Sie das Beste aus Ihrem Besuch von Europas bester Geheimhaltung.

1. Entdecken Sie die wilde Seite des Landes.

Das wilde Deutschland hat mehr zu bieten als der Schwarzwald. Das Land ist übersät mit Nationalparks und UNESCO-Stätten, die unberührte Wildnis und gefährdete europäische Tierwelt beherbergen. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee bei Hessen zum Beispiel ist eine der letzten ununterbrochenen Laubwaldflächen Mitteleuropas und ein Ort, an dem man noch Wölfe, Luchse und Wildkatzen, Bison, Rotwild und Wildpferde sehen kann.

Vogelliebhaber werden das UNESCO-Biosphärenreservat Elbe Riverside in Niedersachsen lieben. Kraniche, nordische Gänse und Kiebitze machen dies zu ihrem Zuhause, neben Störchen, Bibern, Ottern und Seeadlern. Und das Wattenmeer ist der vielfältigste Lebensraum für Vögel in Europa. Der jüngste Nationalpark Deutschlands, der Hunsrück-Hochwald, ist ein Land der schlanken Buchen, geheimnisvollen Moore, anmutigen Wildkatzen, felsigen Geröllhalden, bunten Blumenwiesen und imposanten Felslandschaften.

2. Verlieren Sie sich auf der Fairy Tale Route.

Folgen Sie auf den Spuren der Gebrüder Grimm durch die uralten Wälder und malerischen Dörfer Mitteldeutschlands entlang der stimmungsvollen Märchen straße oder der Märchenstraße. Ihr 600 Kilometer langes Abenteuer beginnt in Hanau bei Frankfurt und führt nach Bremen. Es ist eine Route, die Sie garantiert tief in das holzgeschnitzte, dunkel bewaldete Kernland Deutschlands führt.

Die Route führt durch malerische mittelalterliche Städte mit gepflasterten Gassen und Fachwerkhäusern, die alle stolz ihr märchenhaftes Erbe feiern. In Hameln lebte der Rattenfänger. Alsfeld verfügt über ein eigenes Märchenhaus. Und die Strecke von dort bis Fritzlar ist lokal als Rotkäppchenland bekannt. Die Landschaft ist ebenso magisch: Sie durchquert acht verschiedene Naturschutzgebiete, die jeweils Wege durch bezaubernde Wälder und magische Lichtung anbieten.

3. Finden Sie Ihren perfekten deutschen Radweg

Neben fahrradfreundlichen Städten und kurzen Fahrten in Stadt und Land gibt es in Deutschland über 200 Radfernwege. Einige sind schwierig, darunter viele der Routen in den Alpen. Andere sind gemütlicher, laufen durch Weinberge oder an Flüssen entlang. Was auch immer Ihr Fitnessniveau oder besonderes Interesse ist, es wird garantiert einen geeigneten Radweg geben. Das Beste daran ist, dass jede Route eine fahrradfreundliche Unterkunft entlang des Weges bietet.

Radwege gibt es in allen Regionen, von der Ostsee bis zu den Alpen, von der Donau bis zum Elsandsteingebirge. Die Pur-Route im Saarland umfasst spektakuläre Rotsandsteinformationen und unberührten Mischwald und wurde für Mountainbike-Enthusiasten jeden Niveaus, vom Anfänger bis zum erfahrenen Fahrer, angepasst.

Der Berliner Mauerweg ist übersät mit Überresten der modernen deutschen Geschichte. Der Elberadweg ist der beliebteste im Land und folgt der Elbe von der tschechischen Grenze aus, nach Norden durch den Nationalpark Sächsische Schweiz und bis zur Nordseeküste.

Rhinesteig führt Bierkrüge

4. Genießen Sie einen Bierkrug in einem authentischen deutschen Pub.

Die Deutschen lieben ihr Bier. Das Oktoberfest ist ein nationales Fest und jeder Deutsche gibt gerne Tipps, wie er aus seinem Besuch in den riesigen Bierzelten mehr herausholen kann. Glücklicherweise ist es eine ganzjährige Besessenheit, einen Haufen Bier zurückzuschlagen, so dass es selbst wenn man es für die letzte Septemberhälfte nicht nach München schafft, viele Möglichkeiten gibt, sich mit diesem wichtigen Teil der deutschen Kultur vertraut zu machen.

In Berlin geht es zum Hofbräuhaus München Berlin am Alexanderplatz. Das traditionelle bayerische Bierhaus bietet fast jeden Tag im Jahr traditionelle deutsche Musik, Tanz, Lederhosen, Dirndl….. Wenn Sie das Oktoberfest verpasst haben, ist dies wirklich der nächstbeste Ort.

Auf der Suche nach etwas weniger ausgelassenem? Sie werden nach Zum Nussbaum, im Nikolaiviertel, der Altstadt von Berlin, fahren wollen. Als eine der ältesten Kneipen Berlins ist es ein großartiger Ort, um mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen und vielleicht sogar Deutsch zu lernen.

5. Zieh deine Wanderschuhe an.

Deutschland ist ein sehr vielfältiges Land, dessen Landschaft sich von Region zu Region dramatisch verändert. Für Wanderer bedeutet das eine Auswahl an ebenso vielfältigen Wegen. Der Rhinesteig führt vom Rheingau bis zum Siebengebirge und folgt dem majestätischen Mittelrhein mit Blick auf unzählige Burgen, Schlösser, Schlösser, Felsen und Weinberge. Auf dem Westweg wandern Sie durch Moore und Wälder, steigen mit dem Murgtal hinunter und tauchen dann in das Herz des Schwarzwaldes ein.

Für etwas anspruchsvolleres gibt es die Goldsteig-Route. Auf dem alten Handelsweg von der Donau nach Böhmen führt er Sie durch Mittelgebirge, einen Nationalpark und fünf Naturschutzgebiete. Bei Oberviechtach teilt sich der Weg und bietet die Wahl zwischen zwei Routen. Für die körperlich Stärkeren führt die Nordroute durch den Bayerischen Nationalpark und entlang zerklüfteter Berggipfel mit spektakulären Aussichten. Die Südroute bietet den Charme herrlicher Alpenpanoramen und ist etwas leichter für die Beine.

6. Wie ein Deutscher in Berlin essen

Deutsche Lebensmittel haben einen schlechten Ruf – aber es sind nicht nur schwerfällige Platten aus Fleisch und Wurst. Die Berliner Kochszene hat noch so viel mehr zu bieten, wenn man weiß, wo man suchen muss. Schnitzelei, in der Röntgenstraße, bietet traditionelles Schnitzel, aber mit einem gewissen Touch. Das Spandauer Zollhaus im Nordwesten der Stadt ist spezialisiert auf Kolk-Taschen, kleine Nudelpackungen mit gemahlenem Truthahn, serviert mit einer Dillrahmsauce, einem leichten und frischen Gericht. Das Brauhaus Mitte, direkt am Alexanderplatz, ist der Ort, an dem man schlichte und einfache deutsche Spezialitäten genießen kann. Sie haben auch eine eigene Brauerei und bieten den besten Pilsener in Berlin.

Vegetarisch? Fürchte dich nicht. Alle oben genannten Orte bieten köstliche vegetarische Möglichkeiten. So bietet Schnitzelei beispielsweise „vegetarisches Schnitzel“ – panierter Ziegenkäse, panierter Camembert mit Preiselbeersauce und Cordon Bleu. Andernorts sind köstliche Linsensuppen beliebt, ebenso wie vegetarische Versionen von Käsespätzle, einer Art deutscher Nudelbackwaren. Flammkuchen, eine Pizza nach deutscher Art, ist eine weitere leckere Option.

7. Feiern Sie auf einem deutschen Weihnachtsmarkt.

Niemand macht Weihnachten so wie die Deutschen. Ihre Weihnachtsmärkte sind die spektakulärsten der Welt und bieten traditionelle Köstlichkeiten für die Sinne: Aromen von gewürztem Glühwein, Lebkuchen und Wurst erfüllen die Luft, während Sie durch die kalten Straßen wandern und die festliche Atmosphäre genießen. Von Speisen und Getränken über handgefertigtes Spielzeug, Baumschmuck, Kerzen und Lammfellschuhe bieten die Stände auf den deutschen Weihnachtsmärkten viele Geschenkideen, der Berliner Weihnachtsmarkt übernimmt den Platz vor der Gedächtniskirche. Der Kölner Weihnachtsmarkt ist der größte des Landes und verfügt auch über den größten Weihnachtsbaum am Rhein. Der Dresdner Markt aus dem Jahr 1434 ist der mit Abstand älteste. Und die Deutschen haben ein Faible für den Weihnachtsmarkt in Stuttgart. Es ist am nächsten an der Art und Weise, wie Weihnachtsmärkte „früher“ waren, sagen sie.

Für das volle, 360-Grad-Weihnachtserlebnis sind die Märkte in Rotheburg ob de Tauber jedoch unschlagbar. Umgeben von imposanten Stadtmauern, steil gewölbten Giebelhäusern und schmalen gepflasterten Gassen, kann man sich in romantischer und festlicher Atmosphäre verzaubern lassen.

Wenn in Deutschland, eines der meistverkauften Souvenirs ist ihre Bierkrüge, denn wir alle wissen, dass sie für ihre großen Bierkrüge bekannt sind. Es wird ein schönes Geschenk für Ihre Lieben sein, die gerne Bier trinken.

Die 10 meistbesuchten Städte in Deutschland

Deutschland mit seiner reichen Kultur und seinem reichen Erbe ist eines der meistbesuchten Länder Europas. Das Land verfügt über viele historische Stätten sowie kulturelle und natürliche Sehenswürdigkeiten, die Touristen aus aller Welt anziehen. Hier ist eine Liste der meistbesuchten deutschen Städte:

Berlin

Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist die meistbesuchte Stadt des Landes. Berlin ist mit einer reichen Geschichte und Kultur verbunden, die Touristen aus aller Welt anzieht. 138 Museen und über 400 Kunstgalerien sind in der Stadt vertreten. Fast ein Drittel der Fläche Berlins ist von Parks, Gärten und Wäldern bedeckt. Der Tourismus in der Stadt ist stetig gestiegen. Im Jahr 2016 verzeichnete die Stadt 31,1 Millionen Übernachtungen. Zu den meistbesuchten Orten gehören der Potsdamer Platz, die Berliner Mauer, die Museumsinsel, der Französische Dom, etc. Eine große Anzahl ausländischer Besucher besucht die Stadt auch, um an internationalen Konferenzen, akademischen Veranstaltungen und Geschäftstreffen teilzunehmen. Laut einem Bericht veranstaltete Berlin im Jahr 2015 195 internationale Treffen.

München

München, die zweithäufigste Stadt Deutschlands, liegt am Isarufer in Bayern. Wie Berlin ist auch München eine Stadt mit einer reichen Geschichte und Kultur. Es gilt als eines der wichtigsten Kulturzentren Europas. München beherbergt viele Museen und Kunstgalerien. Das Oktoberfest (Bierfest und Reisekirmes) ist eine der Hauptattraktionen dieser Stadt. Jedes Jahr im September kommen Millionen von Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt nach München, um an dem zweiwöchigen Fest teilzunehmen.

Hamburg

Die zweitgrößte Stadt Deutschlands ist die drittmeist besuchte Stadt des Landes. Im Jahr 2016 erhielt sie 13,3 Millionen Übernachtungen. Hamburg hat eine florierende Tourismusbranche mit über 175.000 Beschäftigten. Die Tourismusbranche ist hier eine der am schnellsten wachsenden im Land. Das Rathaus, die St. Michaelis-Kirche, die Hafenpromenade und die alte Speicherstadt sind die meistbesuchten Ziele hier. Im Hamburger Reeperbahngebiet befindet sich auch Europas größter Rotlichtbezirk.

Frankfurt am Main

Frankfurt ist die fünftgrößte Stadt Deutschlands und liegt im Bundesland Hessen. Sie diente fast 500 Jahre lang als eine der wichtigsten Städte des Heiligen Römischen Reiches. Heute ist die Stadt eines der führenden Reiseziele. Es verfügt über eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur mit hervorragenden Verkehrssystemen. Frankfurt hat auch eine lebendige Kulturszene. Es gibt touristische Attraktionen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadt. Beispiele für diese Attraktionen sind der Taunus, das Rheintal, der Rhein, das Kloster Eberbach, der Wirbelgarten und vieles mehr.

Köln

Die Stadt Köln im Bundesland Nordrhein-Westfalen ist die fünft meistbesuchte deutsche Stadt. Die Stadt erstreckt sich auf beiden Seiten des Rheins. Es hat die meisten Pubs pro Kopf des Landes. Mehrere historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten in Köln ziehen Touristen in die Stadt. Der Kölner Dom, zwölf romanische Kirchen, mittelalterliche Häuser und Stadttore von Köln und andere historische Attraktionen entführen die Touristen in die Zeit des Mittelalters nach Europa.

 Berliner Mauer eierbecher

Bundesländer Deutschlands

  • Baden-Württemberg – Stuggart
  • Bavaria – Munich
  • Berlin – Berlin
  • Brandenburg – Postdam
  • Bremen – Bremen
  • Hamburg – Hamburg
  • Hesse – Weisbaden
  • Mecklenburg-Vorpommern – Schewerin
  • Lower Saxony – Hanover
  • North Rhine-Westphalia – Dusseldorf
  • Rhineland-Palatinate – Mainz
  • Saarland – Saarbrücken
  • Saxony – Bracken
  • Saxony-Anhalt – Dresden
  • Schleswig-Holstein – Magdeburg
  • Thuringia – Kiel
  • Germany – Berlin

Düsseldorf

Düsseldorf, eine schöne Stadt am Ufer des Rheins, zieht jedes Jahr eine große Anzahl von Besuchern an. Die deutsche Stadt liegt auch in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt dient als Wirtschafts- und Finanzzentrum von internationalem Ruf. In dieser Stadt finden das ganze Jahr über zahlreiche Fach- und Modemessen statt. Düsseldorf ist auch bekannt für seine Akademie der Bildenden Künste, die Musikszene und den alljährlichen rheinischen Karneval.

Dresden

Die deutsche Stadt ist Teil des Freistaates Sachsen. Dresden liegt am Elbufer und ist eine der grünsten Städte Europas. 63% der Stadtfläche ist hier von Wäldern, Gärten und Parks bedeckt. Dresden hat auch eine lange und reiche Geschichte, denn es diente als Hauptstadt und Residenz der Könige von Sachsen und den Kurfürsten. Die prächtigen Paläste, Kirchen und anderen architektonischen Wunderwerke, die von ihnen geschaffen wurden, unterstreichen die Schönheit und Attraktivität dieser deutschen Stadt.

Stuggart

Stuttgart, die größte und wichtigste Stadt Baden-Württembergs, ist die acht meistbesuchte Stadt Deutschlands. Sie liegt am Neckarufer und dient als Tor zum Schwarzwald und zu den Naturräumen der Schwäbischen Alb. Innerhalb der Stadt gibt es mehrere historische und kulturelle Attraktionen wie die Stiftskirche, das Alte Schloss, das Neue Schloss, das Wilhelmsschloss und vieles mehr. Zahlreiche Gärten und Parks unterstreichen auch die Schönheit der Stadt.

Nürnberg

Die bayerische Stadt Nürnberg liegt am Ufer der Pegnitz. Es diente als eine alte Drehscheibe des Humanismus, des Druckwesens und der Wissenschaft. Die Stadt spielte auch eine wichtige Rolle bei der Förderung astronomischer Studien. Zu den meistbesuchten Attraktionen dieser Stadt gehören das Nürnberger Schloss, das Heilig-Geist-Spital, die St. Laurence-Kirche, das Germanische Nationalmuseum und vieles mehr.

Leipig

Die 10. meistbesuchte Stadt Leipzig liegt im Bundesland Sachsen. Im historischen Zentrum der Stadt befinden sich Gebäude im Renaissance-Stil wie der Marktplatz und das Rathaus. Hier befinden sich viele Gebäude im historisierenden Stil.

Wenn Sie ein anderes Land besuchen, kaufen Sie immer Souvenirs wie einen Magneten, T-Shirts und Schlüsselanhänger. Wenn Sie jedoch nach Deutschland reisen, kaufen Sie sich unbedingt einen Eierbecher, denn Deutsche verwenden ihn immer, wenn Sie ihre weich gekochten Eier essen.

Was es in der Region Rhein-Neckar zu sehen gibt

Die Metropolregion Rhein-Neckar in Deutschland ist eine Metropolregion. Sie liegt im Südwesten Deutschlands, zwischen dem Raum Frankfurt/Rhein-Main (Nord) und dem Großraum Stuttgart (Südost).

Das Gebiet hat rund 2,4 Millionen Einwohner. Die wichtigsten Städte sind Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Weitere Städte sind die ehemaligen Freien Reichsstädte Speyer und Worms. Darüber hinaus umfasst die Region auch Teile der badischen und pfälzischen Weinregionen. Die Region, die 2005 offiziell als Europäische Metropolregion anerkannt wurde, ist nach den Flüssen Rhein und Neckar benannt, die bei Mannheim zusammenlaufen.

Das Rhein-Neckar-Gebiet ist eine der treibenden Wirtschaftskräfte Deutschlands und Heimat renommierter Unternehmen wie BASF, SAP, Heidelberger Druckmaschinen, Fuchs Petrolub, John Deere, ABB und vielen mehr. Es gilt als einer der größten Technologiecluster Europas.

Was zu tun ist

Die Region Rhein-Neckar beherbergt über 80 Theater und mehr als 200 Museen und Galerien, aber auch das ganze Jahr über finden hier Festivals aller Art statt. Die 2005 eröffnete SAP-Arena ist eine der modernsten Multifunktionshallen Europas und Heimat des Eishockeyteams Mannheim Adlers.

Die Region zählt drei Weltkulturerbe (Kloster Lorsch, Grenzen des Römischen Reiches, Dom Speyer) zu ihren eigenen und mehr als 200 Burgen, Schlösser und Schlösser sind über das Gebiet verteilt.

Die drei Naturparks der Region (Pfälzer Wald, Neckartal-Odenwald und Geopark Bergstraße-Odenwald) beherbergen eine Vielzahl einheimischer Tiere und Pflanzen und bieten vielfältige Möglichkeiten, die regionale Natur zu erkunden. Darüber hinaus verfügt die Region über vier international renommierte Weinbaugebiete. Das sind Baden, die Hessische Bergstraße, die Pfalz und Rheinhessen.

Wenn Sie Ihren Aufenthalt in der schönen Pfalz über das europäische ATC hinaus verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen, diese Sehenswürdigkeiten, Museen und Städte nicht zu verpassen:

  • Heidelberg und das Heidelberger Schloss
  • Wormser Heimat der Niebelungener Theaterfestspiele
  • Speyer und sein berühmtes Weltkulturerbe – der Kaiserdom
  • Technisches Museum Speyer
  • Technisches Museum Sinsheim
  • Technisches Museum Mannheim

Sie können auch eine Bootsfahrt auf dem „Vater Rhein“ machen oder eine Weinprobe in einem der lokalen Weingüter machen. Allein in der Nähe von Frankenthal befinden sich viele dieser Weingüter, die zumeist familiengeführt sind und für Besichtigungen und Weinproben geöffnet sind.

Fuchs Petrolub Reisetasche

Städte und Landkreise

Baden-Württemberg

  • Mannheim (324.787 Einwohner)
  • Heidelberg (145.642 Einwohner)
  • Rhein-Neckar-Kreis (531.723 Einwohner, darunter Sinsheim, Walldorf und Weinheim)
  • Neckar-Odenwald-Kreis (151.043 Einwohner)

Hessen

  • Kreis Bergstraße (265.868 Einwohner, einschließlich Bensheim und Heppenheim)

Rheinland-Pfalz

  • Ludwigshafen (163.002 Einwohner)
  • Frankenthal (Pfalz) (47.534 Einwohner)
  • Landau in der Pfalz (41.687 Einwohner)
  • Neustadt an der Weinstraße (53.898 Einwohner)
  • Speyer (50.280 Einwohner)
  • Worms (80.955 Einwohner)
  • Rhein-Pfalz-Kreis (148.428 Einwohner)
  • Landkreis Bad Dürkheim (134.869 Einwohner)
  • Landkreis Germersheim (124.894 Einwohner)
  • Landkreis Südliche Weinstraße (110.658 Einwohner)

Weingüter in der Region

    • Weingut Andreas Merkel, Kleinniedesheim (Entfernung nach Frankenthal: 5,2 km)
    • Weingut Lingenfelder, Großkarlbach (Entfernung nach Frankenthal: 7,9 km)
    • Weingut Knipser – Johannishof, Laumersheim (Entfernung nach Frankenthal: 7,9 km)
    • Weingut Horst Eberle, Dirmsteim (Entfernung nach Frankenthal: 8 km)
    • Weingut Klaus Neckerauer, Weisenheim am Sand (Entfernung nach Frankenthal: 8,1 km)
    • Weingut Burghof – Peter Markowski, Worms-Pfeddersheim (Entfernung nach Frankenthal: 10,4 km)
    • Weingut Bernd Jakob Hammerstein, Worms (Entfernung nach Frankenthal: 10,4 km)
    • Weingut Hinter der Kirche – Oliver & Edmund Knab, Worms-Pfeddersheim (Entfernung nach Frankenthal: 10,4 km)
    • Weingut Ließ-Wenzel – Ernst Ludwig Wenzel, Worms-Pfeddersheim (Entfernung nach Frankenthal: 10,4 km)
    • Weingut Wehrhof Wulf Egelhof, Worms (Entfernung nach Frankenthal: 10,4 km)
    • Weingut Dirk Wendel, Worms-Pfeddersheim (Entfernung nach Frankenthal: 10,4 km)

Wir hoffen, dass wir Sie inspiriert haben, Ihren Aufenthalt zu verlängern und dass Sie Ihre Reise zur European Altair Technology Conference genießen werden und freuen uns auf Ihren Besuch im Juni in Frankenthal.  Und sorgen Sie dafür, dass in Ihrer Reisetasche genügend Platz für die Souvenirs für Ihre Lieben ist.